Therme staerkt ganz Bad Steben

Mit dem Ausbau des Jean-Paul-Bades zum Gesundheits- und Erlebnisbad, zur "Therme Bad Steben", wurde Tourismus und Kurwesen deutlich gestärkt. Gemeinsam mit unserem Landtagsabgeordneten Alexander König ist es dem Bürgermeister gelungen, die Haushaltspolitiker in Landtag und Finanzministerium von der Bedeutung des Projektes zu überzeugen. Der Freistaat Bayern hat bis 2004 die Therme Bad Steben errichtet und mit dem 2007 fertig gestellten zweiten Bauabschnitt sowie der Errichtung weiterer Parkplätze insgesamt rd. 20 Mio. Euro in Bad Steben investiert. Ein beeindruckendes Zeichen dafür, dass man in München zu seinem Staatsbad und zu unserer Region steht.

Und es geht weiter: Anfang 2017 hat eine großzügige Erweiterung begonnen; neue Saunen und eine Freibadanlage mit drei Aussenbecken mit einem Investitionsvolumen von über sechs Millionen Euro. Wir freuen uns schon auf diese neue Attraktion!

Am Ende kann mit Stolz festgestellt werden: Die THERME BAD STEBEN hat deutliche, positive Auswirkungen gebracht - hierauf kann ganz Bad Steben aufbauen!